Adient Saarlouis Ltd. & Co. KG

Mitglied im Ausbildungsverbund der GSH e.V.blank_300x250

Adient Saarlouis Ltd. & Co.KG
Ford Industrial Supplier Park
66740 Saarlouis
+49 6831 950-0
www.johnsoncontrols.com

Ansprechpartner Ausbildung:
Beate Paulitschke
06831 950 123
Beate.Paulitschke@jci.com

Ausbildungsberufe im Verbund mit GSH e.V.:
Maschinen- und Anlagenführer(-in)
Mechatroniker(-in)

Vorstellung von ComfortThin

Innovative ComfortThin Automobilsitze verbessern die Kraftstoffeffizienz ohne Komfortbeeinträchtigung

Aufgrund der wachsenden Anforderungen zur Verbesserung der Kraftstoffeffizienz müssen Fahrzeuge kleiner und leichter werden. Doch möchten Verbraucher in Bezug auf Geräumigkeit und Komfort keine Abstriche machen. Aus diesem Grund müssen die Hersteller neue Wege finden, um die Größe des Innenraums zu maximieren. Eine potenzielle Lösung: schmalere Sitze. Doch gibt es – insbesondere für Sitze mit Schaumpolstern aus Polyurethan – eine praktische Beschränkung dafür, wie schmal ein Sitz sein kann, ohne dass Kunden einen Komfortverzicht in Kauf nehmen müssen.

Johnson Controls hat verschiedene Möglichkeiten näher untersucht und eine Lösung gefunden, die diese Anforderungen erfüllt – eine Matratze. Doch handelt es sich hierbei nicht um eine beliebige Matratze, sondern um ein Produkt von Harrison Spinks, einem britischen Hersteller von Luxus-Bettwaren. Harrison Spinks hat eine innovative Technologie entwickelt, bei der kleine Metallfedern einzeln in Taschen zu einer Einheit verpackt und dann zu einer Matte zusammengefügt werden, die die Matratze bedeckt und ausgezeichneten Komfort bietet.

Unsere Ingenieure haben unter Beweis gestellt, dass diese Technologie auch für automobile Sitzlehnen geeignet ist und eine kosteneffektive Herstellung erlaubt. Tatsächlich sind mit dieser Taschenfederkerntechnologie hergestellte Sitzlehnen um bis zu 20 Prozent schmaler als herkömmliche Lehnen aus Polyurethan-Schaum. Gleichzeitig sind sie für Insassen jeder Größe genauso komfortabel wie gängige Sitzlehnen.

Siehe „Der ComfortThin Durchbruch“

Wir bezeichnen diese Innovation als ComfortThin und nur Johnson Controls bietet sie an. Im Rahmen einer gemeinsamen Vereinbarung wird Harrison Spinks die Taschenfederkernmatten exklusiv an Johnson Controls liefern.

Da ComfortThin Sitzlehnen deutlich schmaler sind, können sie die Fahrzeugmasse reduzieren und so die Kraftstoffeffizienz verbessern. Darüber hinaus sind Metallfedern im Gegensatz zu Schaum recyclingfähig, sodass ComfortThin Sitze zu 100 Prozent wiederverwertbar sind.

Unsere Kunden zeigen definitiv Interesse. „Fahrzeughersteller wünschen eine Lösung, die eine Vereinbarkeit der Erfordernis kleinerer Fahrzeuge und einer höheren Kraftstoffeffizienz mit dem Wunsch nach Komfort möglich macht“, sagt Scott Donegan, Business Development Director für Johnson Controls Complete Seats, Nordamerika. „Wir haben eine innovative Möglichkeit aufgezeigt, wie diese Vereinbarkeit zu erreichen ist.“

ComfortThin Sitze werden ab dem Modelljahr 2015 verfügbar sein. Mit ComfortThin können Automobilhersteller eine Differenzierung ihrer Fahrzeuge mit branchenführender Technologie erreichen.

Zuständige Berufsschule:

BBZ Sulzbach
Schillerstraße 7
66280 Sulzbach